Geschäftsstelle
Nikolastr. 12 d · 94032 Passau
Tel.: 0851 5606-0
Unsere Aufgaben
1. Die Mitarbeitervertretung hat die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu fördern. Sie hat in ihrer Mitverantwortung für die Aufgaben der Dienststelle das Verständnis für den Auftrag der Kirche zu stärken und für eine gute  Zusammenarbeit einzutreten.
2. Unbeschadet des Rechts des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin persönliche Anliegen der Dienststellenleitung selbst vorzutragen, soll sich die Mitarbeitervertretung der Probleme annehmen und die Interessen auf Veranlassung des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin, sofern sie diese für berechtigt hält, bei der Dienststellenleitung vertreten.
3. Die Mitarbeitervertretung soll insbesondere
 
a, Maßnahmen anregen die der Arbeit in der Dienststelle und ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen dienen
b, Dafür eintreten, dass die arbeits-, sozial- und dienstrechtlichen Bestimmungen, Vereinbarungen und Anordnungen eingehalten werden
c, Beschwerden, Anfragen und Anregungen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen entgegennehmen und soweit diese berechtigt erscheinen, durch Verhandlungen mit der Dienststellenleitung auf deren Erledigung eintreten
 
 
d, die Eingliederung und berufliche Entwicklung hilfs- und schutzbedürftiger insbesondere behinderter oder älterer Personen in die Dienststelle fördern und für eine ihren Kenntnissen und Fähigkeiten entsprechende Beschäftigung eintreten
e, für die Gleichstellung und die Gemeinschaft von Frauen und Männern in der Dienststelle eintreten und Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele anregen sowie an ihrer Umsetzung mitwirken
f, die Integration ausländischer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fördern
g, Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und des betrieblichen Umweltschutzes fördern
4. Werden Beschwerden nach Absatz 3 c in einer Sitzung der Mitarbeitervertretung erörtert, hat der Beschwerdeführer oder die Beschwerdeführerin das Recht vor einer Entscheidung von der Mitarbeitervertretung gehört zu werden.
   
(Quelle: Mitarbeitervertretungsgesetz der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Stand 2013)